"Birtek kişiye yapılan bir haksızlık, bütün topluma yapılan bir tehdittir." Montesquieu
"Bir zencinin rengini degistirmenin tek yolu, beyaz adamlara beyaz yurekler vermektir." PANIN
"Bir yargıç, iyi niyetle dinlemeli, akıllıca karşılık vermeli, sağlıklı düşünmeli, tarafsızca karar vermelidir." Sokrates
"Bir yanı dinlemeden karar veren, doğru karar vermiş olsa bile adaletsizlik etmiş sayılır." Anonim
"Bir ülkenin türkülerini yapanlar kanunlarını yapanlardan daha değerlidir." Tales
"Bir toplumda suç varsa, orada adalet yoktur." Eflatun (M.Ö.427-347)
"Bir şey her şey için, her şey bir şey için vardır." GOETHE
"Bir rejim, halkın adalete inanmaz bir hale geldiği noktaya gelince o rejim mahkum olmuştur." Montesquieu
"Binlerce kilometrelik bir yolculuk bile, tek bir adımla başlamak zorundadır." Lao-Tzu)
Zanan seni değil, sen zamanı kullan. e.yıldırım
"kaldır at çöpe, bayatlamış hatanı akıllı ol koru şu gencecik sevdanı ballı olsun ki aşkın, tatlı kılasın akıp giden zamanı" Erol Yıldırım
Kaçan Zamana ağlayacağına, kaçırmadıklarınla övün... E.Y
Zamanla Lades tutum Gökyüzüne ellerim açıktı Aklımdaydı,ama hile yaptı "Aşkı" avucuma attı... Erol Yıldırım
Şeriat der ki: Seninki senin, benimki benim. Tarikat der ki: Seninki senin, benimki de senin. Marifet der ki: Ne benimki var ne seninki. Hakikat der ki: Ne sen varsın, ne ben. ŞEMS-İ TEBRİZ
SÖZ UÇAR, YAZI KALIR...
$('#s7').cycle({fx: 'scrollLeft',delay: -3000});
Menü
Anasayfa
ANTOLOJİLER
Biyografi
Kitapları
Yazıları
Şiirler
Ödülleri
Forum
İletişim
Arama
Fotograflar
Kitap Siparişi
Katkıda Bulundukları
ALMANCA / DEUTSCH
Çevirileri
Hakkında Yazılanlar
DEUTSCHE WERKE
AYDINLIĞA AKAN ŞİİRLER
DOSTLUĞA AKAN ŞİİRLER
RENE AKAN ŞİİRLER
BİR BULUT KAYNIYOR
BİR SEVDA DESTANI
BARIŞI KUCAKLASAK
EYLEMİN GÜNLÜĞÜ
DEUTSCH GEDİCHTE 1
DEUTSCH GEDİCHTE 2

İstatistikler [Sayaçlar]
Bugün Tekil : 17
Bugün Çoğul : 37
Toplam Tekil : 39737
Toplam Çoğul : 330776

Anket
Anket Sorusu : İyi bir roman nasıl olmalı?
İyi bir şiir nasıl olmalı? - 3 Kişi
İyi bir öyküde neler ararsınız? - 1 Kişi
İyi bir yazıdaki kriterleriniz nelerdir? - 1 Kişi
Toplam Oy: 5

Giriş Paneli
Kullanıcı :
Şifre :
Hatırla :
DEUTSCHE WERKE

 

 

 

 

Dem Feind zum Trozt

 

schau Kenan

mein Freund

neue gute Nachrichten

trafen ein

aus unserer Gegend

strahlend überall

 

farbenfroh die Blumen

voller Begeisterung sind

die Käfer und die Vögel

 

wozu denn dann noch Besorgnis

unsere Welt ist Schwanger

von schöne Tage

 

leg die Flasche Raki

in eine Ecke im Eisschrank

Schafskäse

und eine Honigmelone dazu

vergiß ja nicht

auf “Aşıklar Tepesi” am Bosporus

werden wir uns einen Rausch      

antrinken

bis wir sternhagelvoll sind

dem Feind zum Trotz

 

            Erol Yıldırım

aus  " den Frieden Umarmen "

 

 

Die Folterer

 

Eine unglückliche Nacht:

Der Himmel leuchtet immer wieder

auf,

sehr bald kommt draußen der

Regen..

 

Bevor er die letzte Zigarette

anzündet,

muß er die letzten Zeilen schreiben

ohne die ihn Umstechenden

anzusehen.

 

Bald werden die Folterer ihn wieder

wer weiß in welche Hölle

dieser Erde bringen.

 

Der Schlaf ist eine Wiege

in Noahs Arche.

 

Draußen regnet es jetzt

anders als zuvor.

Drinnen ist er

müde, sein Schreiben nicht mehr

flink.

 

Lauter werden die Fußschritte,

er kämmt seine Haare im

Lampenlicht

vor dem Spiegel.

Bevor sie ihn holen

trocknet er seine Tränen,

 

denkt zehn Jahre zürück.

Die Handschellen waren ihm näher

als

die Hände seiner Geliebten!

Mehr als die Haare seiner Frau

haben seine Lippen die

Gefängnistüren

berührt.

           Er wirft sich seinen Schal um den

           Hals

schnürt seine Jacke zu.

Bevor es an der Tür klopft,

bevor die Waffen zu hören sind

muß er sein Gedicht

im Namen des Friedens

beenden

und dann sein Leben verlieren.

 

Erol Yildirim

aus " den Frieden Umerman "

 

 

 

 

               Der Ruf aus dem Dorf

 

Hey, Du!

Mädchen aus Istanbul,

aus der Ferne

aus dem Dorfe

wo gelbe Ährän

violette Berggipfel

Regenbögen

sich lieben.

Wo Menschen Ihre Erde vergöttern

ruf ich Dich,

 

Ich bin ein Dörfler

mit meinem Dorfe verwachsen

Die Sonne hat unser Fell verbrannt

die Unwissenheit

hat uns ein Amulett um den Hals

gelegt

Meine Hände sind rissig

Deine blonden Haare

kann ich nicht  berühren

um sie nicht mit Blut

zu beflecken

 

Die Wunde meines Herzens

hat meine Augen stumm werden

lassen

Verliebt

kann ich nicht

in deine Augen sehen

sonst wird auch deine Welt dunkel

 

Ich habe das Blut eines Hirten

der seine Herde hütet

Wie der Hirte die Herde auf die Weide

läßt

so habe ich meine Liebe

auf das Feld gesät

 

Komm im Frühjahr

laß uns die Früchte der saat

gemeinsam ernten

                                                                                                  

Erol Yıldırım    

aus " Tagebuch von Eylem "

 

 

 

Der schwarze Zug

 

Schwarzer

        Zug

              wie

                 schwarze

                           Nachrichten

Du hast mein Herz durchbohrt

Schwarzer

        Zug

            deine schwarzen

                                  Volken 

nimm,

nimm, bring sie

in die Ferne

Mit den schwarzen Erinnerungen

den schwarz geschriebenen 

Schicksalen

den schwarzen Tagen

und dennen, die Verantwortung

für das schwarze Schicksal tragen

ist jetzt Schuluß!

Ich werde dir nicht folgen

Ich werde mich nicht dorthin sehnen

                                wo du gehst

Schleppe meine Seele nicht mit dir

Schwarzer Zug

wie eine schwarze Schlange

hast du mein Herz durchbohrt

hast mein Leben mitgenommen

Wen habe ich noch in der Fremde?

Nimm!

Nimm deine schwarze

Wagenkolonne

                Ziehe davon!

Hey Freund!

Mit den schwarze Tagen

ist für mich jetzt Schuluß!

 

Erol Yıldırım

aus " Tagebuch von Eylem"                            

 

 

Sehnsucht

 

Einsam bin ich an den Meersküsten

Du bist nun in der Ferne

Mein Herz ist angefühllt mit Kummer

In mir bist allein nur du

 

Machmal wie eine Seemöwe

die auf dem Wasser dahintreibt…

Als ob unsere Erinnerungen

in der Meeresbrandung

aufschäumen…

Einen Augenblick klopft mein Herz

den Wellen erregt hinterher

Machmal schreit Hoffnung

aus der inneren Dunkelheit

 

Erol Yıldırım

   aus " Tagebuch von Eylem"                       

 

 

 

 

            Vierundzwanzig Schiffe

 

Einzeln

         einzeln

denke ich

eins

      nach dem anderen

über meine

lange Zeit zürückliegenden

Jugendjahre… 

Eine Träne

               in meinen Augen

In meinem Schicksal

war auch die Trennung

von dir beschlossen

                             wie traurig…!

Jetzt sind die Möwen auf dem Meer

weiß, wie Schnee

Auch meine Haare sind ergraut

                                    weiß… weiß

                                              was

macht's!

Mein einziger Freund

ist nun ein halbvolles Glas Wein

Nach - einander

nebeneinander

                      eins nach dem

                                          anderen

aneinander gereihte Schiffe…

 

Erol Yıldırım

                    aus " Tagebuch von Eylem"                           

 

           

            Verurteilt

 

Verschneite Wege

Es schneite

Es gab ein Unwetter

Er schleppte seine

engen Schuhe

Sein Kragen stand offen

Die Stirn blutverschmiert

von allen Seiten umgaben ihn

Gendarmen

Die in Handschellen gelegten Hände

zitterten 

Wohin? fragte ich…

Eisig war seine Stimme

Er war verurteilt

Jahrelange

Folter des Lebens

hatte seinen Rücken  gekrümmt

Er schleppte im Schnee seine

engen Schuhe

der Schnee umhüllte, umhüllte

seine Zehen

die aus den Löchern herausragten

 

 

Erol Yıldırım

                    aus " Tagebuch von Eylem "        

 

 

 

Ihr Fortgehen

 

Halt

      Halt

            geh' nicht!

Wohin gehst du

mit deinem Gepfeife

und läßt mich so

allein?

Ich bin wie eine Fledermaus

die ihren Weg verloren hat

Schiebe mich nicht wie einen 

Spielstein

auf dem Boden hin und her

In meinem dunklen Leben

bist du das einzige Licht

Wenn du nicht wärst

würde ich verrückt

Glaubst du, ich könnte leben?

Halt

Halt

geh' nicht!

Vergifte mein

Leben nicht

Erol Yıldırım

aus" Tagebuch von Eylem "                     

 

 

 

Rückkehr

 

 Ihre Hände zitterten

 “Kalt,” sagte ich

 Bleich war ihr Gesicht

“Bist du krank?”

 Gebeugt war ihr Rücken

“Du bist alt geworden”

 Große, große Augen

 gefüllt mit Tränen…

 Die blonden Haare verwahrlost

 Sie weinte

“Fünf Jahre ist es jetzt her”

“Wo warst du?”

“Wir sind alt geworden”

“Komm, versöhnen wir uns”

 

Erol Yıldırım

aus "Tagebuch von Eylem "    

   

 

 

Die Unsterblichen

 

Von links

              eins

                     zwei

                            drei

Von der Sonne kommen drei

schwarzbraune Männer.

 

Allen dreien sind die Händen

gefesselt

die Herzen gebrandmarkt

Von rechts

                 Eins

                        zwei

                              drei

                                     vier

von drei Bäumen baumeln

                                         drei

                                               eingefettete

                                       Seile 

Von der Sonne kommen

diese drei Männer

Wegen der goldenen Haare

der Kronen auf ihren Köpfen

werden sie beschuldigt

Eins

       zwei

             drei

an drei Bäumen

drei eingefettete Seile

Drei schwarze Stifte

wurden zerbrochen

drei goldene Köpfe sind

unsterblich geworden.

 

Erol Yıldırım

aus " Tagebuch von Eylem "   

 

 

 

 

Helle Tage

 

Wenn

eines Tages

die Sonne aufgeht

meine Kinder

sehr viele Festtage

werden wir

Hand in Hand

                                erleben

unsere hellen Tage

werden wir

selbst

errichten

 

Erol Yıldırım

aus " den Frieden Umarmen "

 

 [CODE]

Dein wilder Kummer, der Sehnsucht nach Leben wegen?

Oder trauerst du aus Sorge der Zukunft?

 

Kunta Kintes

 

 

Rap, rap, rap, aufziehbare Soldaten   

Gewehrlauf voller Kugeln

Rap, rap, rap, marschierten sie

 

Die Barrikade seine Kugel, Gewehrlauf sein Herz

Großvater meiner Tochter, Kunta Kinte

Am Rücken verwundet, in den Bergen

 

Ausziehbare Soldaten marschierten rap, rap, rap

 

Meine Tochter in Istanbul geboren,

Die Großmutter nannte sie Kunta Kinte

Rap, rap, rap, marschierten die Soldaten

Kunta Kintes, die Onkel meines Sohnes 

Gewehrlauf ihre Herzen, erschossen

 

Ein Sohn war mir geboren in Düsseldorf

Nannten ihn auch Kunta Kinte

 

Ausziehbare Soldaten marschierten rap, rap, rap

 

Meine Tochter Istanbulerin, die Enkelin eines Rebellen

Mein Sohn in Düsseldorf geboren

Seine Onkel in der Stadt, der Großvater

erschossen in den Bergen

 

Norden, Süden, Osten, Westen

Rap, rap, rap, die Berge sind Rebellen

Rap, rap, rap, die Städte sind Guerillas

 

Die Kunta Kintes seit Jahrhunderten

Schnitten selbst den Nabel ab

 

 

Erbrechen Kugeln die aufziehbaren Soldaten 

Die Kunta Kintes, als Partisanen geboren, als Partisanen gestorben

 

 

Düsseldorf  Juli1994

 Erol Yildirim

[/CODE]


 

Son Eklenen Yazıları
Sevgiliye Mektup.. 1118
Karanlık Yüz&.. 1603
Karanlık Yüz&.. 1433
ALEVİ ŞAİ.. 1764
ALEVİ ŞAİ.. 1687

Son Eklenen Şiirleri
.. 314
Hasret Yüklü.. 1095
karasevdam.. 1280
YOLDAŞLIK SÖ.. 1334
ELEELE.. 1389

  Son Kitap Yorumları;
Eğer yenid..
İnanı..
1979 Yıl&#..
…Eğe..

  Son Şiir Yorumları;
Elveda Ka..
YAŞANMI&#..
sözüm..
yorum siirin ic..

  Son Yazı Yorumları;
Şimdi nerdesin?..K..
İhsan Işı..

Saat

www.erolyildirim.org -- Erol YILDIRIM'ın Önceki Sitesi

Powered by Aktif AJANS © 2019 
15.10.2019 08:11:17